Aktivwanderung Mai 2017


Sehr schöne Schönbuchwanderung mit NATUR, KULTUR,und GUTEM ESSEN verteilt auf 18 km. Als Regine Herdecker gefragt hat ob ich Lust hätte am Sonntag mitzuwandern habe ich mich nur kurz erkundigt, ob mein kleiner Hund mitdarf, auch wegen den Pinkel- und Schnüffelpausen = Tempo. Alles kein Problem. Also brav am Sonntagmorgen um 09.00 mit der S-Bahn von Cannstatt los. Man staunt ja immer wieder mit welch kurzen "Öffi"- Fahrten man zum Wandern kommt. Wir sind dann in Dettenhausen ausgestiegen und dann ging es auch gleich in den Wald hinein. Der etwas sportivere Teil gleich am Anfang, da wurde einem schön warm. Dann sind wir durch das wirklich schöne und ruhige - abgesehen von unserem Lachen und Quasseln zwischendurch - nur durch Vogelzwitschern "gestörtem" Schönbuch-Naturschutzgebiet gewandert. Zum Mittag entpuppte sich das Ganze als All-Inclusive-Veranstaltung: Grillen mit bis dahin geschlepptem Holz, Roter Wurst incl. Baguette und Grünzeug, Besteck, Tellern und selbst Wein fehlte nicht. Nach ausgiebiger Rast kam dann Kultur: Kloster Bebenhausen wurde besichtigt. Anschließend Suchspiele: wer findet Wildsäue, Damwild und Hirsche in den weitläufigen Gehegen des Naturparks? Und fast bis zum Schluss ging es immer schön durch den Wald. Noch eine kurze Zwischenrast zum Durstlöschen, dann waren wir auch schon wieder bei der Bahn. Zum Schluss gab es noch ein gemeinsames leckeres Essen in Böblingen im Wichtel. Man hat der ganzen Wanderung angemerkt, dass sich die beiden Wanderführer vorher hinsetzen und sich überlegen wie man 18 km Wanderung kurzweilig gestalten! P.S.: Auch dem Hund hat es gefallen, und er konnte es auch gut mitlaufen.
Nochmals vielen Dank
Carola Freimann